Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Wenden 14.01.2017

(ub) Zur Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Wenden begrüßte der Ortsbrandmeister (OBM) Jürgen Marienfeld die anwesenden Kameraden, darunter den Musikzug, zahlreiche Fördermitglieder, Mitglieder der Kinderfeuerwehr (KiFW) und Jugendfeuerwehr (JFW). Besonders begrüßte er die Landtagsabgeordnete Heidemarie Mundlos, den Ehren-Ortsbrandmeister Peter Meyer, Mitglieder des Bezirksrates, Vertreter der Vereine aus Wenden und mit Andreas Arneke  einen Vertreter der Berufsfeuerwehr.

Die Versammlung gedachte der verstorbenen Kameraden. Besonders erwähnte der OBM die im vergangenen Jahr verstorbenen, langjährigen Fördermitglieder, Wolfgang Adelt, Uwe Marotzke und Hans Zeller.

Die Gäste wünschten in Grußworten der Ortsfeuerwehr Wenden alles Gute für das neue Jahr und stellten die geleisteten Dienste in den Fokus ihrer Rückblicke. Besondere Erwähnung fand die zurzeit laufende Debatte über den Status von Sicherheitskräften in unserer Gesellschaft und deren notwendigen Respekt.

Amtliches, Dienstliches:

Da der Kassenbericht positiv ausgefallen war, die Kassenprüfer hatten keine Mängel festgestellt, konnte dem Kommando die Entlastung von der Versammlung erteilt werden.

 Bei den am 28.10.2016 in Volkmarode im Rahmen der OBM-Dienstbesprechung durchgeführten Vorschlagswahlen wurden die Kameraden Ingo Schönbach zum Stadtbrandmeister (StBM) und der Kamerad Stephan Kadereit zum Stellvertretenden Stadtbrandmeister (Stellv StBM) gewählt. Die Fachbereichsleitung der Stadt Braunschweig (Amt 37) durch Michael Hanne endet mit Ablauf des Jahres 2017. Ein Nachfolger ist noch nicht bekannt.

Ein Nachfolgefahrzeug (HLF) für unser in die Jahre gekommenes aktuelles (LF), soll in Kürze eingestellt werden. Sofort danach wird in Sonderdiensten das Fahrzeug in unseren Betrieb übernommen.

Im aktuellen Unwetterkonzept des Bereiches West in Braunschweig, in den wir eingegliedert sind, ist unser Feuerwehrhaus (FWH) Standort einer dann zuständigen (Katastropheneinsatz-)Leitung.

Die Fahrzeugüberprüfungen sind erfolgreich abgeschlossen wurden, dennoch ist eine Reparaturhäufigkeit zu verzeichnen, der vorgesehene Fahrzeugersatz ist dringend notwendig. Auch das Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) droht auszufallen.

 Der Stellvertretende OBM, Detlef Germershausen, stellte die Lehrgangssituation in 2016 und die bislang geplanten Ausbildungsmöglichkeiten für 2017 vor. Dabei sollen 6 Kameraden den Truppmann Teil 1 absolvieren und 3 technische Lehrgänge, darunter 2 Atemschutzgeräteträgerlehrgänge und ein Sprechfunkerlehrgang beschickt werden.

Ausführliche Berichte wurden von den Leitern der Abteilungen und von den zuständigen Warten gehalten.

Folgende Kameraden/innen wurden im Rahmen der Versammlung ernannt, befördert bzw. ausgezeichnet:

  • Rene Wendt wurde zum Feuerwehrmann-Anwärter ernannt
  • Isabelle Marienfeld wurde zur Hauptfeuerwehrfrau befördert
  • Michael König wurde zum 1.Hauptfeuerwehrmann befördert
  • Fabian Haertel wurde das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft verliehen
  • Tilman Brandes wurde zum Hauptlöschmeister befördert
  • Detlef Germershausen wurde zum Hauptlöschmeister befördert
  • Sascha Kutschereiter wurde zum Oberlöschmeister befördert

Der langjährige Ortsbrandmeister und Ehren-Ortsbrandmeister Peter Meyer wurde aus dem aktiven Dienst verabschiedet und der Altergruppe übergeben.

Der OBM skizzierte den Werdegang von Peter Meyer, der nach 46 Dienstjahren, 180 Versammlungen und 45 JHV in den Ruhestand geht. Die Ehrungen und Verdienste wurden nochmals genannt, besonders wurde der Neubau des Feuerwehrhauses in Wenden hervorgehoben. Er erhielt zum Dank eine Uhr der FFW Wenden als Ehrengabe.

Der OBM blickte in seinem Bericht auf das Jahr zurück und stellte Wünsche und Planungen für das Jahr 2017 vor:

Rückblick 2016

Unsere Gesamtstärke: 35 Aktive, 6 Reserveabteilung, 105 Fördernde, 15 in der Jugendfeuerwehr, 13 Kinderfeuerwehr und 16 zählen zur Altersgruppe = Ges.: 190 Mitglieder

Einsätze in 2016: Ges: 15 davon 6 Hilfeleistungseinsätze und 9 Brandeinsätze wobei der Brandeinsatz am 03.01.2016, „Heideblick Gartenhaus im Vollbrand“ wohl der ereignisreichste und kälteste war.

Dienststunden: Es konnten 2834 Dienststunden durch die Einsatzabteilung sprich Aktive, im vergangenen Jahr geleistet werden. Diese Stunden ergeben sich aus Kinder- und Jugendarbeit, Übungsdienst, Brand- und Hilfeleistungseinsätzen sowie aus Versammlungen, Schulungen und sonstigen Veranstaltungen wie Osterfeuer, Fackelumzug usw.

Besondere Termine waren:

  • Die Jahreshauptversammlung am 09.01.2016. Weitere 3 Versammlungen folgten im März, im Juli und im Oktober.
  • Die Organisation und Durchführung des Osterfeuers am Sportplatz.
  • Vorstellung unserer Wehr im Februar durch den 4-wöchig erscheinenden Artikel „Unsere Feuerwehr“ in der BZ.
  • Eine Alarmübung mit der Ortfeuerwehr (OF) Thune in der Schuntersiedlung im Februar fand durch ein dabei gedrehtes Einsatzvideo große Beachtung.
  • Besuch unserer Partnerschaftswehr aus Lülsfeld vom 28. – 29.05.2016 mit Übergabe der Partnerschaftsurkunde.
  • Das Wendener Volksfest mit zahlreichen Aktivitäten.
  • Der Laternen/Fackelumzug am 12. November mit Musikzug (MZ) und dem FC Wenden im und am Feuerwehrhaus.
  • Gruppeninterne Weihnachtsfeiern und Neujahrsfeiern.

Zustand - Feuerwehrhaus:

Die Forderungen aus den FUK Berichten von 2008 bzw. 2012 wie z.B.: Parkplatzsituation und die dadurch resultierenden Stolperfallen, sowie die unzureichende Außenbeleuchtung an unserem Feuerwehrhaus, konnten abgestellt werden.

Eine automatisch einstellbare Belüftung wird gerade im Umkleideraum eingebaut.

Damit diese Neuerungen umgesetzt werden konnten bedurfte es reichlich Unterstützung durch unseren Dezernenten Herrn Ruppert, unserem Bezirksbürger-meister, unserem Bezirksrat, dem FB 37 (Feuerwehr) dem FB 65 (Hochbauamt) und anderen. Der OBM dankte für diese erfolgreiche Unterstützung.

Weitere kleinere Umbaumaßnahmen im Außenbereich wurden durchgeführt. Der vordere Zaun wurde versetzt, ein Aushangkasten steht nun an der Veltenhöfer Straße. Ein 2. Übersee-Container wurde beschafft und eine Überdachung zwischen den Containern wurde verbaut. Bepflanzungen um das Übungsgelände wurden gesetzt und ein Wasserbehälter auf dem Übungsgelände eingebaut. Weiterhin wurde durch unser Fördermitglied Willi Krzykowski eine Abdeckung für das Wasserförder-becken in Eigenleistung hergestellt.

Vorschau 2017

  • Eine Beschilderung zwecks Parkplatzverbots für unbefugtes Parken erfolgte bereits, darüber hinaus wird eine Absperrung durch Poller und Absperrkette in Kürze gebaut.
  • 40 Jahre Jugendfeuerwehr Wenden sollen in Form eines Orientierungsmarschs aller Jugendfeuerwehren Braunschweigs am 26.08.2017 gefeiert werden.
  • Wir werden verstärkt mit der Mitgliederwerbung (16 bis ca. 45 Jahren) für „Aktive Kameraden/in“ weiter machen. Bisher hat die Mitgliederwerbung, schon viel für KiFW, JFW und Aktive gebracht.
  • Es wird mindestens weitere 3 Versammlungen geben
  • Übungen mit den Fachzügen wird es auch in diesem Jahr wieder geben
  • Wir werden wieder ein Osterfeuer durchführen.
  • Er erwartet von den aktiven Kameraden die Teilnahme am Stadtwettbewerb. Es sollen sich alle Mitglieder daran beteiligen. Schön wäre dabei wieder die Versorgung durch die Altersabteilung. Wir wollen unseren 5 Jugendlichen, die wir zur Versammlung im April übernehmen, mal zeigen welch schöner Wettkampftag das sein kann.
  • Wenn weitere Anträge an den Bezirksrat und/oder an den Förderverein gestellt werden, wird dies zeitnah geschehen.
  • Im November möchten wir wieder einen gemeinsamen Fackelumzug, mit dem FC Wenden, von und am Feuerwehrhaus durchführen.